Kennt Ihr schon diese Food-Onlineshops?

youDRESSED Redaktion

Soll mal was ganz Besonderes auf den Tisch? Im Alltagsstress bleibt keine Zeit mehr zum Einkaufen? Von frischen Lebensmitteln – bis hin zu extremen Raritäten gibt es mittlerweile Onlineshops, die die Herzen von Hobbyköchen schneller schlagen lassen.

So richtig durchgestartet ist der Online-Handel mit dem Bücherversand. Doch längst kaufen die ein oder anderen schon nahezu alles – von Kleidung bis hin zur Zahnpasta –  online. Die wenigsten jedoch, bestellen auch ihre Lebensmittel online. Start-Ups und Gourmets versuchen genau das jetzt mit spannenden Online-Shops zu ändern. Wir zeigen euch, welche man kennen sollte.

EinStückand.de – Fleisch von glücklichen Tieren

Für die beiden Gründer von EinStückLand ist klar: Fleisch ist etwas besonderes und so sollte man es auch behandeln. Lieber selten, aber dann ist gut ihre Devise. Und dabei wollen die beiden Nordlichter helfen. Sie verschicken verschiedenste Fleischspezialitäten von kleinen landwirtschaftlichen Betrieben in Norddeutschland. Beispielsweise Fleisch vom Galloway-Rind oder aber auch Pakete in denen man verschiedene Teile vom Tier kennenlernen kann.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Martina (@schneesternchens) am

Bosfood.de – Ein Mekka für Gourmets

Bei Bosfood kommen Gourmets ganz auf ihre Kosten. Hier bekommt man alles von Kaviar über Trüffel bis hin zu Austern. Der Gründer, Ralf Bos, ist in der Szene bestens vernetzt. Ihm vertrauen Sterneköche, wenn mal echte Raritäten auf den Teller kommen sollen. Also bevor Ihr ein Kochplan aufgebt, da ihr die Lebensmittel vor Ort nicht finden konntet, schaut bei Bosfood vorbei. Hier gibts so gut wie alles.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stolzerhesse (@stolzerhesse) am

okäse.de – nachhaltig lecker

Bei okäse gibt’s leckere Käsespezialitäten aus ganz Europa. Und das tolle ist, das Ganze ist auch noch nachhaltig. Denn der Käse ist recyclebar verpackt und die mitgeschickten Kühlpacks sind wiederverwendbar. Spannend ist auch, dass in dem Päckchen Anleitungen beiliegen, die zeigen, wie man den Käse richtig verkostet. So kannst auch du zum Käse-Sommelier werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von 95.5 Charivari (@955charivari) am

Vom Feld direkt in den eigenen Kühlschrank

Für diejenigen, die nichts spezielles suchen und sich einfach den Weg zum Supermarkt sparen möchten, gibt es mittlerweile in manchen Städten auch eine Lösung: Sowohl Rewe als auch Edeka haben eigene Online-Shops an den Start gebracht. Auch spannend: In fast allen Städten lässt sich Gemüse vom Bauern aus der Umgebung direkt zur Haustür bringen. Hier ist das Gemüse nicht nur frischer, sondern auch saisonal.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von William ‚Dur‘ Jiemy (@willjie90) am

Quelle Titelbild: iStock / Rawpixel

Share :

Latest Posts